Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Disc Partner - CD Herstellung, CD Produktion, DVD Herstellung, DVD Produktion, CD-ROM / DVD Authoring

Willkommen Gast [LogIn] - 9 Gäste und 0 Mitglieder Online - Sonntag, 22.09.2019 14:39

Erweiterte Suche

  Startseite

  Online Kalkulator

  Download Gema Meldebögen

  Lexikon

  FAQ

  AGBs

  Suche

  Sitemap

  Weblinks

  Impressum

  Kontakt



Information zur Medienherstellung

 FAQs - CD - DVD Herstellung

CD Manufaktur > FAQs > CD - DVD Herstellung

Antworten auf die häufigst gestellten Kundenfragen

  1. Authoring
  2. Booklet
  3. Digipack
  4. Encoding
  5. GEMA
  6. Glasmastering
  7. Inlaycard
  8. Jewelcase
  9. Labeldruck
  10. LC-Code
  11. Lithos oder Druckfilme
  12. Premastering
  13. Tray

Q1. Authoring
09. April 2008 12:32

Programmierung des CD- oder DVD-Menüs


Q2. Booklet
09. April 2008 12:32

Heftchen /Cover der CD oder DVD mit unterschiedlicher Seitenanzahl und Farbigkeit.Beispiel: Booklet 4s 4/1 fbg. = 4 seitiges Booklet (einmal aufklappen), aussen 4-farbig (Euroskala, Offset) innen s/w.


Q3. Digipack
09. April 2008 12:33

alternative Kartonverpackung der CD oder DVD.


Q4. Encoding
09. April 2008 12:36

Formatieren des angelieferten Bandmaterials in MPEG 1 (CD-ROM-Herstellung) oder MPEG 2 (DVD-Herstellung).


Q5. GEMA
09. April 2008 12:40

Manufaktur ist verpflichtet, jede DVD oder CD Produktion bei der GEMA anzumelden. Dies ist unabhängig davon, ob das verwendete Material Gema-pflichtig ist oder nicht.
Zu diesem Zwecke benötigen wir bei Audio CDs eine durch den Kunden erstellte Titelliste mit Titeln, Autoren, ggfs. Verlagszugehörigkeiten und Spieldauer der Einzeltitel.
Bei audiovisuellen Datenträgern (CD Rom, DVD) ist zudem noch die Erlaubnis der Urheber der musikalischen Werke notwendig. Es handelt sich bei der Verbindung von Bild und Ton um eine Bearbeitung eines musikalischen Werkes. Laut Urheberschutzgesetz ist eine solche Bearbeitung grundsätzlich genehmigungspflichtig durch den Autor.
Auf unseren Internetseiten bieten wir unter Gema-Vervielfältigungsmeldung eine komfortable Möglichkeit zum Online-Ausfüllen dieser Liste.
Bei Daten - CD-Roms benötigen wir zu Herstellung eine vom Kunden ausgefüllte Erklärung, dass kein Gema-pflichtiges Material verwendet wurde. Die GEMA wird dem Kunden dann nach ca. 6-8 Wochen eine Rechnung, bei GEMA-freiem Material eine sog. Null-Rechnung, zustellen.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir vor Freistellung durch die Gema nicht ausliefern dürfen.
Seit kurzem bietet die Gema unter www.gema.de die Möglichkeit der direkten Online Meldung. Dieser Vorgang erspart das handschriftliche Ausfüllen der Listen und garantiert eine schnellere Gema-Abwicklung.


Q6. Glasmastering
09. April 2008 12:45

Preßstempel, notwendig für die industrielle Fertigung von CD, CD Rom und DVD.


Q7. Inlaycard
09. April 2008 12:47

Einlegeblatt für die Rückseite der CD. Analog zum Booklet existieren Unterschiede in der Bedruckung.Beispiel: Inlaycard 4/0- fbg. = aussen 4-farbig (Euroskala), innen unbedruckt.


Q8. Jewelcase
09. April 2008 12:48

Standardverpackung (Kunststoffbox) der CD oder DVD.


Q9. Labeldruck
09. April 2008 12:48

Farbiger Aufruck auf dem Silberling (nach Pantone/HKS Farbfächer oder cmyk). Um ein besonders gutes Druckbild zu erzielen, bitten wir unbedingt um Rücksprache. Wir bieten bei der CD und DVD Herstellung wahlweise den Siebdruck oder den Offsetdruck an. CD Rohlinge, Visitenkarten CDs und 80 mm Cds lassen sich aus technischen Gründen nur im Siebdruck bedrucken.


Q10. LC-Code
09. April 2008 12:49

Voraussetzung für die öffentliche Wiedergabe in Radio oder TV. Kann von Manufaktur gegen Gebühr zur Verfügung gestellt werden.


Q11. Lithos oder Druckfilme
09. April 2008 12:50

notwendig für die Bedruckung der CD und den Druck des Booklets und der Inlaycard. Bei den Booklets und Inlaycards bieten wir die Möglichkleit der CTP Einrichtung. Gegen eine Gebühr von 50,00 € zzgl. der ges. MwSt. nehmen wir eine Grafikprüfung vor und belichten direkt unsere Druckplatten ab Datei. Hierdurch entfallen zusätzliche Filmkosten.


Q12. Premastering
09. April 2008 12:51

Audio Klang- und Pegeloptimierung des angelieferten Mixes; Setzen der PQ-Codierungen, entrauschen etc.


Q13. Tray
09. April 2008 12:52

Halterung für die CD im Jewelcase, entweder in anthrazit, weiß oder klar.


 Lizenzierung, Sonderverpackungen, Plastic-, Business Cards

Bei Fragen: service@discpartner.de © Ulrich Sondermann 2008
Website created by wellmannIT